Mein Leben mit dem Bumerang Sport



2012: Produktentwicklung für die Firma Engelbert-Strauss.

2010: BWS ist mit Workshops zu Gast in der Autostadt Wolfsburg.

2006: Das neue Buch "Die Faszination des Bumerangs, Mythos oder Wirklichkeit" von Georg August ist im Verkauf.

2005: Die mobile Bumerangwerkstatt ist im Einstz bei der Europameisterschaft in Köln und der Deutschen Meisterschaft in Hamburg sowie zahlreichen weiteren Events.

2004: Erfogreiche Einführung der BWS-Webseiten und des Internetshops.

2001 kam ich mit der Firma Livos Naturfarben in Kontakt. Ab dem Tag stellte ich meine Produkte auf Naturfarben um. Bis jetzt habe ich ca. 20000 Bumerangs geölt und verkaufe diese Produkte an meine Kunden.

2000: ich gebe wieder Seminare im Bumerangbauen und werfen:
Volkshochschulen, Projektwochen, Werkunterricht, im EKZ und auf Kunst-Handwerker-Märkten.

1990: Gründete ich meine Firma BWS Bumerang Werkstoffe.

1989-1992: Wir verantstalteten "Die Norddeutschen Meisterschaften" (NDM).

1988 gründete ich den "Reinbeker Jugend Bumerang Club" (RJBR) In den besten Jahren hatten wir 30 Jugendliche.
Wir veranstalteten Turniere, Bauseminare und Info-Stände.

1987 habe ich meinen ersten Kurs im Bumerangbauen in einer Jugend-Einrichtung gegeben.

1986-1998 habe ich bei zahlreichen Turnieren mitgeworfen
z.B. Deutsche Meisterschaften, EUROPA Meisterschaften.

1982 nahm ich an einer regionalen Meisterschaft in Bremen teil.
Leider ohne Wertung, ich war zu jung.

1980: mit 8 Jahren baute ich meinen ersten Bumerang, er war aus Kistensperrholz gebaut und nicht sehr schön, aber er kam zurück!
Zufällig lernte ich einen anderen Bumerangwerfer kennen.
Er zeigte mir das finnische Birkensperrholz, das sehr gute Eigenschaften zum Bumerangbauen hat.
Danach baute ich einen Bumerang nach dem anderen, bis heute sind es 1000 private Bumerangs.